Hierodula membranacea


Große Indische Gottesanbeterin

Hierodula membranacea ist eine Gottesanbeterin,der Ordnung Fangheuschrecken bei denen die Weibchen die imposante Größe von bis zu 10cm erreichen können und die Männchen etwa 7cm.Bekannt geworden sind Gottesanbeterinnen durch den gelegentlich stattfindenden Sexualkannibalismus.Das Erstaunliche ist, dass halb aufgefressene Männchen weiter die Begattung ausführen können,da die Kopulationsbewegungen vom letzten Abdomen gelenkt werden. Einer der Gründe warum diese Mantiden so beliebt sind ist ihre Größe.Weiterhin hat Hierodula membranacea eine wunderschöne lauchgrüne Farbe und ist sehr einfach in der Haltung.

Ernährung :
Hierodula membranacea leben raptorisch, das bedeutet dass sie Jäger sind. Ebenso wie Skorpione und Vogelspinnen. Sie fangen und fressen alles was sie überwältigen können ( bis etwa 2/3 der eigene Körperlänge). Frisch geschlüpfte Tiere bis zu L 4 müssen mit Drosophilas (Fruchtfliegen) oder Mikroheimchen versorgt werden, ältere Mantiden versorgt man mit Heimchen, Grillen, Fliegen, Maden oder Schaben. Adulte Weibchen verspeisen auch frische Mäusebabys. Diese sind aber vor dem verfüttern abzutöten.Denn: Auch Mäuse sind Gottes Geschöpfe und spüren Schmerz.
Sobald sich etwas in unmittelbarer Umgebung von H. membranacea bewegt drehen sie ihren Kopf in diese Richtung und schleichen sich wackelnd wie ein Blatt an um dann blitzschnell (bis 70m/sec.) mit ihren bedornten Fangarmen die Beute zu packen. Da sie kein Gift besitzen wird die Beute durch fressen getötet. Bei großen Beutetieren die wehrhaft sind und zappeln sucht H. membranacea bewusst zuerst den Kopf und frisst ihn, damit der Tod schneller eintritt.
Man kann H. membranacea aber auch mit der Pinzette füttern indem man ihr z.B. einen angedrückten oder zerteilten Mehlwurm/Zophoba direkt vor die Kauwerkzeuge hält. Wenn sie erkennt, dass es fressbar ist wird sie versuchen nach der Beute zu greifen.2 Tage vor und einen Tag nach der Häutung frißt Hierodula membranacea nicht, schlägt danach aber mit umso größerem Appetit wieder zu. Drei adulte Grillen am Tag sind für ein erwachsenes Tier nicht ungewöhnlich. Deshalb vor der Häutung für genügend Vorrat sorgen.

Haltung, Entwicklung :

Unbedingt zu beachten: Es sollten keine Leuchtstoffröhren/Energiesparlampen zur Beleuchtung der Tiere verwendet werden. Dies kann zum erblinden der Tiere führen!

Hierodula membranacea sollten in kleinen Hochterrarien einzeln gehalten werden, da sie sehr stark zu Kannibalismus neigen. Sie sehen alles was sich bewegt und eine entsprechende Größe hat als Nahrung an.Für erwachsene Weibchen dieser Gattung reicht dank ihrer hohen Standorttreue ein Terrarium mit den Maßen 20 x 20 x 30cm BxTxH. Das Terrarium kann mit Klettermöglichkeiten ausgestattet sein (Äste) was aber kein Muss ist da Hierodula membranacea in meinen Boxen praktisch immer an der Decke hängt.Als Bodengrund genügt es ein Stück Küchenpapier oder aus optischen Gründen ein Sand-Erde Gemisch. Man kann entweder das Papier immer feucht halten oder alle 3- 4 Tage sprühen ( bitte nicht die Tiere direkt ansprühen ). Die Temperatur für die Haltung von Hierodula membranacea sollte zwischen 25-28 Grad liegen. Auf keinen Fall über 30 Grad. Nachts kann die Temperatur bis ca. 20 Grad absinken.
Die Tiere sind im übrigen Tagaktiv und lieben sonnige (helle) Plätze. Der Einsatz einer UV-Leuchte  ist nicht zwingend notwendig.Die Temperatur bestimmt die Geschwindigkeit ihres Wachstums. Sie sollte jedenfalls über 20°C liegen. Allerdings gilt umso höher die Temperatur ist umso schneller entwickelt sie sich und umso früher tritt der Tod ein.
Im Durchschnitt beträgt die Lebensdauer von Hierodula membranacea  8-10 Monate bei weiblichen Tieren und 5-7 bei männlichen Tieren.
Von klein auf häuten sich die Tiere etwa alle 2-3 Wochen (ausser die Adulthäutung die dauert je nach Bedingung etwa 25 Tage) und zwar bei Weibchen 8 mal in ihrem Leben und Männchen einmal weniger.
Die Luftfeuchtigkeit sollte mindestens 50-60% betragen und kurz vor der Häutung auf mindestens 80% erhöht werden. Mit der letzten Häutung bekommen beide Geschlechter Flügel.

 

Druckerpatronen gibts bei:

Billigpatronen.de | Druckerpatronen4you.de | Patronendiscounter.de | Refillsysteme.de |                 1A Druckerpatronen.de | Tintentankwart.de | Tinten-Tankwart.de | Billige-Druckertinte.de |

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!